FachgebieteFreiraumpolitik und PlanungkommunikationForschung
Forschungsprojekte
Die Formung urbaner Kulturlandschaften

Forschungsprojekte

Fachgebiet für Freiraumpolitik und Planungkommunikation


Im Institut für Freiraumentwicklung steht der Mensch im Zentrum der Betrachtung planerischer und entwerferischer Aktivitäten in allen Maßstabsebenen. Forschungsfragen sind breit und angewandt im Sinne einer lebenswerten, qualitativ hochwertig gestalteten Umwelt in Stadt und Land. Naturwissenschaftliche, künstlerische und designorientierte sowie gesellschafts- und politikwissenschaftliche Zugänge zu den Themen werden bei der Analyse von Freiräumen sowie der Debatte um ihre Weiterentwicklung genutzt.

Die Formung urbaner Kulturlandschaften

Leitung:  Prof. Dr.-Ing. Bettina Oppermann
Team:  Dr.-Ing. Ralf Steffen
Jahr:  2008
Förderung:  Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur / Region Hannover
Laufzeit:  2008 - 2009

Grüne Ringe, Netze und Achsen sind wichtige Instrumente für den Schutz, die Entwicklung und Formung  urbaner Kulturlandschaften. Neben dem mittlerweile breiten Repertoire, diese Landschaft neu in Wert zu setzen, sind mit einer Fokussierung des Blicks auf bestimmte Formen jedoch auch Probleme verbunden. Freiraumschutz findet dann nicht mehr auf 100% der Fläche statt. "Grüne-Form-Projekte" zeichnen sich zudem durch einen speziellen planungskommunikativen Ansatz aus. Aus der Analyse deutscher Beispiele heraus wird eine neue stadtregionale Freiraumtypologie zur Diskussion gestellt.