Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Freiraumentwicklung
Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Freiraumentwicklung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

PD Dr. rer. pol. Gitta Scheller

2008

Harth, Annette

Wolfsburg: Erfahrungen nach zehn Jahren erlebnisorientierter Großprojekte.  4.11.2008.

Vortrag beim Verwaltungsvorstand der Stadt Wolfsburg in Wolfsburg (zusammen mit Ulfert Herlyn, Gitta Scheller, Wulf Tessin).

1995

Harth, Annette; Herlyn, Ulfert; Scheller, Gitta

Soziale Ausdifferenzierung und räumliche Segregation in Städten der neuen Bundesländer - Theoretische Überlegungen und qualitative Befunde.  7.11.1995.

Vortrag auf der Herbsttagung der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie in Frankfurt an der Oder

2010

Harth, Annette; Scheller, Gitta

Wolfsburg as an event: Urban redevelopment to enforce urbanity. 15.06.2010.

Vortrag an der Leibniz Universität Hannover (zusammen mit Gitta Scheller).

Wolfsburg als Erlebnis: Festivalisierung der Stadtpolitik und Urbanität. Empirische Befunde am Beispiel Wolfsburgs. 10.06.2010.

Vortrag auf der Tagung "Stadterneuerung und Festivalisierung" im Zentrum für umweltbewusstes Bauen der Universität Kassel (zusammen mit Gitta Scheller).

2011

Scheller, Gitta

City as an Event. The Case of Wolfsburg. 10.01.2011.

Vortrag an der Hochschule Bremen/University of Applied Studies, Fakultät Gesellschaftswissenschaften.

Soziale Differenzierung als Herausforderung für die Zukunfts- und Freizeitwissenschaft. 10.01.2011.

Vortrag an der Hochschule Bremen/University of Applied Sciences, Fakultät Gesellschaftswissenschaften.

2010

Die Wolfsburg-Studien: eine Stadt im Längsschnitt. Forschungsdesign und zentrale Befunde. 14.12.2010.

Gastvortrag am Lehrbereich Stadt- und Regionalsoziologie der Humboldt-Universität Berlin.

2009

Private Beziehungen in der Theorie des Symbolischen Interaktionismus.  4.05.2009.

Gastvortrag am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim.

2008

Bedeutungswandel der privaten Beziehungen in Ostdeutschland.  3.11.2008.

Gastvortrag am Institut für Soziologie der Universität Hildesheim.

Soziale Differenzierung als Herausforderung für die empirische Sozialforschung - Anmerkungen zum Spannungsfeld zwischen objektiven Strukturen und subjektiven Bedeutungen und Handlungsweisen.  1.07.2008.

Vortrag am Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig..

2007

Sozialer Wandel in Ostdeutschland - zwischen Anpassung und eigenwilliger Entwicklung. 10.12.2007.

Gastvortrag am Institut für Soziologie der Universität Hildesheim.

2005

Die Transformation Ostdeutschlands: "Verwestlichung" oder Sonderweg? Eine Bilanz 15 Jahre nach der Wende. 16.11.2005.

Hochschulöffentliche Antrittsvorlesung an der Unversität Osnabrück.

Die Bildungsexpansion: Erfolge, Misserfolge, Erklärungen und Befunde zu den Ursachen der Bildungsungleichheit. 10.06.2005.

Wissenschaftlicher Vortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens in Osnabrück..

2002

Ostdeutsche Ehen und Familien im Spannungsfeld zwischen Entstaatlichung, neuen Aufgaben und Abhängigkeiten. 10.10.2002.

Vortrag auf dem 31. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Plenum: Private Lebensformen zwischen Entstaatlichung und Verrechtlichung. Leipzig.

2000

Wirtschaftskrisen: Eine Chance für Städte und Bewohner? Der Fall Wolfsburg.  1.05.2000.

Vortrag auf Einladung des Lionsclubs Ottersberg-Wümme.

1999

Familie. 31.12.1999.

Konzeption und Moderation eines Kollegs zum Thema "Familie" im Auftrag des Kultur- und Veranstaltungszentrums KITO in Bremen Vegesack und in Zusammenarbeit mit PROFamilia Bremen und Radio Bremen (von Juli bis Dezember).

1998

Generationen. 31.12.1998.

Konzeption und Moderation eines Kollegs zum Thema "Generationen" im Auftrag des Kultur- und Veranstaltungszentrums KITO in Bremen Vegesack und in Zusammenarbeit mit Radio Bremen von Juli bis Dezember.

1997

Segregationsprozesse in ostdeutschen Städten. Ergebnisse einer Studie im Raum Magdeburg.  9.04.1997.

Referat zur Frühjahrstagung des Verbandes Deutscher Städtestatistiker vom 7.-9. April in Magdeburg.

2009

Struktur der Gesellschaft und Schwerpunkt der familialen Sozialisation. 29.10.2020.

Gastvortrag am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim.

1994

Scheller, Gitta; Herlyn, Ulfert

Neue Lebensstile und Freizeitorientierungen in der Arbeiterschaft. 14.06.2011.

Vortrag im Rahmen der Tagung "Freizeitlust als Umweltlast? Analysen und Modelle für eine umweltfreundliche Gestaltung von Freizeit und Technik", Freizeitwissenschaften und Kulturarbeit e.V., Bielefeld.