• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr.-Ing. Bettina Oppermann


Raum: 208

Telefon:(05 11)762-55 29
Fax:(05 11)762-51 59
E-Mail:bettina.oppermannfreiraum.uni-hannover.de
Sprechzeiten:nach Vereinbarung

Bild von Prof. Dr.-Ing. Bettina Oppermann

Lebenslauf

Seit 2002 an der Leibniz Universität Hannover im Fachgebiet "Freiraumpolitik und Planungskommunikation" an der Fakultät Architektur und Landschaft

2007 Forschungsaufenthalte an der Europäischen Akademie (EURAC research) in Bozen und der Universität Kopenhagen

Seit 2005 Dozentin im Weiterbildungsstudiengang „Wasser und Umwelt“ der Universität Hannover

1999 Promotion an der Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart (Prof. Dr. G. Kaule, Prof. Dr. O. Renn) zum Thema „Kooperative und bürgernahe Projekte als neue Instrumente einer umsetzungsorientierten Umwelt- und Landschaftsplanung“

1999 - 2004  Büro KOMMA.PLAN, Kommunikationsmanagement in der raumbezogenen Planung in Stuttgart mit Dipl.-Ing. Kerstin Langer

1994-1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg (Prof. Dr. O. Renn) im Fachgebiet „Umweltmediation und Konfliktforschung“

1989-1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Landschaftsplanung und Ökologie (Prof. Dr. G. Kaule) an der Universität Stuttgart (Fakultät für Architektur und Stadtplanung), Entwicklungs- und Erprobungsvorhaben „Umsetzungsorientierte Landschaftsplanung“

1981-1988 Diplomstudium der Landespflege an der Technischen Universität München, Weihenstephan (Prof. Dr. W. Haber), Diplom: Schutz der natürlichen Ressource Boden in der Regionalplanung

Aktuelle Arbeitsfelder

Klangkunst und Hörkultur in Garten und Landschaft

Der Beitrag der Bürger zur Gartenkunst und Landschaftskultur

Das Portrait der Stadt

Die Renaissance der Nutzwertanalyse

eLearning

Spezialwissen

Historische und aktuelle freiraumpolitische Handlungsfelder / Raumbezogene Umweltpolitik

Konfliktforschung und Kooperationsunterstützung, Demokratieentwicklung

Methoden interaktiver Planung und Gestaltung sowie Konzepte der Bürgerbeteiligung

Einsatz neuer Medien in der Planung

Akademische Selbstverwaltung

2010 - 2012  Vorstandsmitglied im Kompetenzzentrum für Raumforschung und Regionalentwicklung e.V., Hannover

2008 - 2012 Vorsitzende des Diplomprüfungsausschusses

2008 - 2010 und 2003 - 2005 Geschäftsführung des Instituts für Freiraumentwicklung

2005 - 2007 Studiendekanin der Fachgruppe Landschaft in der Fakultät für Architektur und Landschaft der Universität Hannover

2006 Mentorin im Programm „Mentoring in der Wissenschaft in der Universität Hannover“

2003 - 2007 Vorstandsmitglied in der Arbeitsgruppe Raum und Region der Universität Hannover im Kompetenzzentrum Raumforschung und Regionalentwicklung, Hannover

Mitgliedschaften, Beratungen und Engagement

Seit 2013 Mitglied im Arbeitskreis Gesellschaft im Projekt "Energiesysteme der Zukunft" der Deutschen Wissenschaftsakademien

2013 Beratung des Staatsministeriums Baden-Württemberg zur Verwaltungsvorschrift und zum Leitfaden für eine neue Planungskultur

Seit 2010 Vorstandsmitglied im Landesverband Niedersachsen der deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL), Hannover, 2006 - 2010 Präsidiumsmitglied der deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL), Berlin

2012 - 2013 Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Mitarbeit e.V., Bonn; seit 2005 Mitglied im Stiftungsrat

Seit 2011 Vertreterin der Leibniz Universität Hannover im Eilenriedebeirat (Beratungsgremium zur Entwicklung des Stadtwaldes)

2011 - 2012 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Landesinitiative "Gartenhorizonte"

Seit 2009 Sprecherin der Hochschulkonferenz Landschaft

2004 - 2012 Mitglied im Beirat des Bürgerbüros Stadtentwicklung Hannover

2004 - 2006 Mitglied im Ausschuss der SRL e.V. (Vereinigung der Stadt-, Regional- und Landesplaner) „Integrative Stadtentwicklung“

2002 - 2013 Vertrauensdozentin der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin