FachgebieteFreiraumpolitik und PlanungkommunikationForschung
Forschungsprojekte
Der Beitrag der Planung zur Demokratieentwicklung

Forschungsprojekte

Fachgebiet für Freiraumpolitik und Planungkommunikation


Im Institut für Freiraumentwicklung steht der Mensch im Zentrum der Betrachtung planerischer und entwerferischer Aktivitäten in allen Maßstabsebenen. Forschungsfragen sind breit und angewandt im Sinne einer lebenswerten, qualitativ hochwertig gestalteten Umwelt in Stadt und Land. Naturwissenschaftliche, künstlerische und designorientierte sowie gesellschafts- und politikwissenschaftliche Zugänge zu den Themen werden bei der Analyse von Freiräumen sowie der Debatte um ihre Weiterentwicklung genutzt.

Der Beitrag der Planung zur Demokratieentwicklung

Leitung:  Prof. Dr. Bettina Oppermann
Team:  Prof. Dr. Bettina Oppermann, Dr. Ralf Steffen
Jahr:  2009
Laufzeit:  2009 - 2010

Planung und Gestaltung der Umwelt sind in repräsentative, demokratische Prozesse eingebunden. Experimente werden mit Formen direkter Demokratie, dem Einsatz neuer Medien (ePatizipation) und der Förderung von Bürgerengagement vorangetrieben. Was ist die Rolle und der Beitrag der Planerinnen und Planer in diesem Feld? Wo müssen wir neue Tendenzen unterstützen, wo kritische Kommentare einbringen?