FachgebieteFreiraumpolitik und PlanungkommunikationForschung
Forschungsprojekte
Der Beitrag der Bürger zu Gartenkunst und Landschaftsarchitektur

Forschungsprojekte

Fachgebiet für Freiraumpolitik und Planungkommunikation


Im Institut für Freiraumentwicklung steht der Mensch im Zentrum der Betrachtung planerischer und entwerferischer Aktivitäten in allen Maßstabsebenen. Forschungsfragen sind breit und angewandt im Sinne einer lebenswerten, qualitativ hochwertig gestalteten Umwelt in Stadt und Land. Naturwissenschaftliche, künstlerische und designorientierte sowie gesellschafts- und politikwissenschaftliche Zugänge zu den Themen werden bei der Analyse von Freiräumen sowie der Debatte um ihre Weiterentwicklung genutzt.

Der Beitrag der Bürger zu Gartenkunst und Landschaftsarchitektur

Leitung:  Prof. Dr. Bettina Oppermann
Team:  Prof. Dr. Bettina Oppermann
Jahr:  2010
Förderung:  Eigenprojekt
Laufzeit:  2010 - 2011

Private Gartenkultur bereichert die Gesellschaft. Schrebergärten erfüllen wichtige Funktionen der Daseinsvorsorge. Verschönerungsvereine haben neue Freiräume in den Städten geschaffen, erhalten und geprägt. Passionierte Gärtnerinnen und Gärtner öffnen im Rahmen der Offenen Pforten ihr privates Reich. Unter welchen Bedingungen funktioniert das Engagement der Bürger und welche Grenzen sind zu beachten? In welchem Verhältnis stehen Bürger und Stadtverwaltung, wenn es um den Erhalt der Gärten und Freiraumstrukturen geht?