Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Freiraumentwicklung
Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Freiraumentwicklung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr.-Ing. Hille von Seggern

E-Mail:hille.seggernfreiraum.uni-hannover.de
Sprechzeiten:nach Vereinbarung

Bild von Prof. Dr.-Ing. Hille von  Seggern

Lebenslauf

1965 – 1972  Studium der Architektur  an der TU Braunschweig und TU Darmstadt

1972  Dipl.-Ing. Architektur, TU Darmstadt

1972 – 1973  wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachgruppe Stadt an der TU Darmstadt

seit 1974  freiberufliche Tätigkeit als Stadtplanerin/Architektin/Freiraumplanerin

1982  Promotion über "Wohnungsbezogene Freiräume in Großwohnsiedlungen" zum Dr.-Ing., TU Darmstadt

seit 1982  Büro für Architektur, Städtebau, Stadtforschung, Ohrt-v. Seggern-Partner, Hamburg; seither zahlreiche Wettbewerbserfolge, umfangreiche Jurytätigkeiten, Mitgliedschaften in Beiräten

1989 – 1993  Bundesvorsitzende der SRL (Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V.)

seit 1993  Mitglied der DASL (Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung)

seit 1995  Professorin für Freiraumplanung, Entwerfen und städtische Entwicklung am Institut für Freiraumentwicklung, Leibniz Universität Hannover;

2005  Gründung des STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN’

seit September 2008 im Ruhestand

STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN (Mitglied)
Timm Ohrt & Hille von Seggern (Forschung/Kunst/Alltag)
osp urbanelandschaften (Beirat)

Aktuelle Arbeitsfelder

Creating Knowledge –  Innovationsstrategien im Landschaftsentwerfen – „Verstehen“   zwischen Forschung, Landschaftsarchitektur und Kunst

Strategisches, situatives, experimentelles Entwerfen: Verstehen und Idee

Großräumige Urbane Raumentwicklung – Beispiel Wasser und Landschaftsentwicklung

Infrastruktur Landschaft

Mensch-Raum Zusammenhänge: Beispiel Jugendliche und das Netz urbaner öffentlicher Räume

Mitgliedschaften

Architektenkammer Hamburg
Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL)
Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL)
Plattform STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN
osp urbanelandschaften (Beirat)

Beiratstätigkeiten

Beirat Bundesamt für Bauwesen
Beirat EXPO Hannover
Entwicklung Kronsberg, Hannover;
Beirat Gründung der Unterneustadt in Kassel
Gestaltungsbeirat Halle
Planungsbeirat Leipzig
Gestaltungsbeirat Wolfsburg
Beirat des Centrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur (CGL)
Beirat Mainz Layenhof
Städtebauliche Entwicklungen NRW
Wissenschaftlicher Beirat "Hamburg Umwelthauptstadt 2011" seit 2010
Innovationsrat Regionale 2016 Münsterland seit 2010


Jurymitgliedschaften

Wettbewerb „Neuer Stadtteil Freiham“, München, 2006

Wettbewerb „Platz an der Synagoge“, Freiburg, 2006

„Umsicht Regards Sguardi“, SIA Auszeichnung 2006/07 für zukunftsfähige Beiträge zum Bauwerk Schweiz, Zürich, 2006

Internationaler Wettbewerb "Stadthafen Senftenberg", IBA Fürst-Pückler-Land, 2009

Wettbewerb "Fußgängerzone Goslar", 2009

Wettbewerb "Verden - Allerufer", 2009

Wettbewerb "Bahnhofsvorplätze Frankfurt/Main", 2009

Internationaler Ideenwettbewerb "Danewerk und Hathabu", Schleswig, 2009

Wettbewerb "Norderstedt...", 2009

Studentischer Wettbewerb "Kollerpreis Wolfsburg", 2009

Ausstellungen

"Engel in und vor der Christianskirche in Ottensen". Installation zusammen mit Timm Ohrt. Vernissage mit Abendgottesdienst und Vortrag am 15.06.2011, Ausstellungsende am 25.08.2011

Stadtsurfer, Quartierfans & Co. Ausstellung im Rahmen der Aktion "Jugend bewegt Stadt" des BMVBS in Hannover (Bearbeitung Anke Schmidt, Börries von Detten) 2010.

Stadtsurfer, Quartierfans & Co. Beitrag auf der Ausstellung "Realstadt" in Berlin (Bearbeitung: Anke Schmidt) 2010.

 "Engel zu Landow" - in und vor der Kirche zu Landow auf Rügen 2010, Installation zusammen mit Timm Ohrt. Eröffnung 13.06.2010, Ende 15.09.2010.

"Wasseratlas. WasserLand-Topologien für die Hamburger Elbinsel". Ausstellungsbeitrag des STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN im Rahmen der Ausstellung "Multiple Cities. Stadtkonzepte 1908/2008" Hamburger Architektursommer, Hamburgmuseum, 15. Juli - 15. November 2009.

"Stadtsurfer, Quartierfans & Co". Ausstellung des STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN im Rahmen der 4th International Architecture Bienale Rotterdam. Parrallel Cases, September 2009, Rotterdam.

Altonale 2006: Tapetenwand – öffentlichprivat, Hommage a Konrad Lueg, Interaktives Projekt. Idee: Hille von Seggern, Ausführung: Hille von Seggern, Berkau, Jürgen Fischer, Hans Jessel, Timm Ohrt ,  Anja Ramakers.

"Architektur Betrachten Begreifen Beurteilen". Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, 1998.