Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Freiraumentwicklung
Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Freiraumentwicklung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Detailansicht

Berger, Christian (04/2006)

Landschaftsbild Moor - die Fehnweiden

Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Hille von Seggern, Prof. Antje Stokman

Übersicht

Bild Landschaftsbild Moor - die Fehnweiden

0 1 2 3

Fehn: Feen, Fenn, Vehn, Venn, ein Moor (insbesondere Hochmoor)

Weide: Trift, eine Fläche, die mit Gräsern, Kleearten und Kräutern bewachsen ist; wird im Lauf der Vegetationszeit mehrfach durch Rinder, Pferde, Schafe u. Schweine abgeweidet.

Ein ehemaliges Hochmoorgebiet im Landkreis Ammerland wurde von der Stadt Oldenburg als Kompensationsfläche erworben. Für diese Parzellen, die im Laufe der Zeit ihren ursprünglichen Charakter verloren haben, wurde in dieser Diplomarbeit ein Konzept entwickelt.

So entstand ein Entwurf für einen Ort, der Mensch und Natur Raum gibt und ökologisch sowie historisch bedeutende Bereiche miteinander verbindet. Für das Konzept der Fehnweiden sind drei Aspekte relevant: Die sichtbar gemachten Prozesse und Entwicklungen der Landschaft, die ansatzweise Renaturierung verschiedener Moorstadien und Nutzungsstadien, sowie der Erholungsaspekt für die Menschen.

Diese Aspekte vermischen sich auf der Fläche und formen gemeinsam die Landschaft der Fehnweiden. Künstlich eingebrachte Elemente des Entwurfs sollen in ihrer Anfangsphase auch künstlich aussehen. Diese Bereiche können sich eigenständig weiterentwickeln oder durch menschliche Eingreiffe weiter gestaltet werden.